Samstag, 28. November 2015

Die Goldene Gießkanne

Advent, Advent, Advent - Zeit für neue Stücke Sonntagsglück aus der ROESNEREI!
Jeden Adventssonntag wird es ein neues Glücksstück geben.
Hier ist die Nr. 1:

"Die Goldene Gießkanne", Papier, 11 cm hoch (Heike Roesner/2015)
Weitere Infos auf "Ein Stück Sonntagsglück".

Ich wünsche allen einen wunderbaren 1. Advent!

Donnerstag, 26. November 2015

Zunehmende Verwunschenheit in der ROESNEREI

"Verwunschene Weihnachtswochen" in der ROESNEREI
Wirklich wahr. Gestern stand ich ganz normal in meinem ganz normalen Atelier. Und fragte mich, wie ich denn jetzt wohl Verwunschenheit herstellen soll für die "Verwunschenen Weihnachtswochen". Und wie das dann so ist: Man fängt einfach an. Zunächste etwas ratlos. Langsam aber sicher entsteht dann das totale Chaos, weil nichts mehr an seinem Platz steht. Und mittendrin schossen dann die kleinen Blitzlichter ins Hirn, was eventuell wo am besten mit wem aussehen würde.

Und nach ein paar - ganz schön vielen - Stunden hatte ich dann auch die Engel aufgehängt, blickte mich um und stellte mit Erstaunen und Entzücken fest, dass die Verwunschenheit tatsächlich aufgestiegen war. Es sieht ganz wunderbar aus. Ich bin richtig glücklich.

Und dann kam durchaus auch ein wenig Melancholie auf, da dies doch ein wunderschöner Ort ist, den ich nun Ende des Jahres verlassen werde. Aber ganz genau deshalb ist jetzt alles richtig, denn die letzten "Verwunschenen Weihnachtswochen" werden nochmal richtig schön - mit vielen lieben Leuten und viel Herzlichkeit.

Wer also Lust hat vorbei zu schauen - alle Infos HIER.

Montag, 23. November 2015

MoKuzuMimi in den Gerichtshöfen im Wedding

MoKuzuMimi (Foto: Gerichtshöfe Wedding)

Alle Jahre wieder - und auch in diesem Jahr ist es jetzt Zeit für

MoKuzuMimi (Moderne Kunst zum Mitnehmen) 

Am Sonntag, den 6. Dezember 2015 ab 18.00 Uhr in den Gerichtshöfen im Wedding

Seit 11 Jahren schon laden die Künstler in den Gerichtshöfen Wedding immer am Nikolaustag ein zu "MoKuzuMimi - Moderne Kunst zum Mitnehmen". Hinter dem kryptischen Namen verbirgt sich eine originelle Verkaufsvernissage mit kleinformatiger Kunst in transparenten Tüten zu erschwinglichen Preisen.

So auch in diesem Jahr. Am 6. Dezember 2015 hängen also 26 Künstlerinnen und Künstler von 18 Uhr bis Mitternacht mit Kunst gefüllte Plastiktüten (Einheitsgröße 45 cm H x 34 cm B) an die Wände der Atelieretage des Aufgangs 7/8 (3. OG) und bieten diese zu weihnachtlich spendablen Preisen von max. 100 Euro zum Kauf an.
Im Angebot sind Malerei, Zeichnung, Fotografie, Skulptur, Objekte und Schmuck. Wer verkauft, darf eine Tüte nachhängen, so ist fast den ganzen Abend für ein gleichbleibend großes Angebot gesorgt. Für die Besucher gibt es Glühwein und andere Getränke sowie Süßes, Saures oder Salziges zum Naschen.

Dieses alljährlich immer am Nikolaustag stattfindende Happening hat bereits Kultstatus, denn es verbindet die Verkaufsausstellung mit einer fröhlichen Weihnachtsparty, zu der sogar der Nikolaus kommt.

Teilnehmende Künstler/innen

Aus den Gerichtshöfen sind folgende Künstler/innen vertreten:
Bettina Baer, Silke Bartsch, Birgit Bayer Weiland, Helmut Gutbrod, Ulrike Hansen, Uschi Leonhardt, Jürgen Reichert, Kate Schneider, Eva Sörensen, Andrea Wallgren und Ulrich Werner.

Die Gastkünstler/innen sind diesmal:
Laura Bruce, Silvia Dzubas, Elgin Fischer, Margret Holz, Kocheisen/Hullmann, Martin Noll, Kirstin Rabe, Heike Roesner, Daniel Thurau, Sophia Schama und SEKAI COLORI.

NIX WIE HIN!






Mittwoch, 11. November 2015

Einladung zur Verwunschenheit und Abschied von Friedenau

Engelhase, Papier/Draht (Heike Roesner/2014)
Im letzten Post hatte ich es schon angedeutet - Ende des Jahres verabschiedet sich die ROESNEREI aus Friedenau. Nach vier wunderschönen Jahren wird es Zeit weiter zu ziehen. Ich verschwinde in ein gemütliches Atelier in Charlottenburg - es ist aber kein Ladenlokal mehr. So ist mir die Möglichkeit gegeben wieder ganz in Ruhe zu arbeiten - das hat mir gefehlt.

ABER: Erstmal ist die ROESNEREI noch da - in der Varziner Str. 5 in Berlin-Friedenau.
Und selbstverständlich wird - wie in jedem Jahr - auch in diesem Winter die Verwunschenheit wieder Einzug halten - in Form der "Verwunschenen Weihnachtswochen".

VERWUNSCHENE WEIHNACHTSWOCHEN in der ROESNEREI
27. November - 18. Dezember 2015
jeweils Dienstag - Freitag von 13.30 - 18.30 Uhr

Und da diese Weihnachtswochen also auch gleichzeitig der Abschied vom Atelier in Friedenau sind, wurde mir von den Wesen in der ROESNEREI der Wunsch übermittelt, dass sie doch gern noch von dem ein oder anderen vor Weihnachten mit in ein neues Zuhause genommen werden würden. Diesen Wunsch musste ich natürlich sehr ernst nehmen.

Und darum gibt es nun im Rahmen der Weihnachtswochen in der ROESNEREI vorweihnachtliche Sonderpreise für alle Figuren und Objekte. Sozusagen eine Art Abschiedsgeschenk.

Ist doch toll, oder?
Die Künstlerin grüßt in tiefer Verwunschenheit!



Freitag, 6. November 2015

Work in progress und die Liebe

Heute zeigen wir mal ein wenig "Work in progress" aus der ROESNEREI - so sagt man doch, nicht wahr? Wie würde das auf Deutsch heissen? "In Ausführung befindliche Arbeit" oder einfach "In Arbeit". Dazu gehört natürlich das Rundherum. Beim Arbeiten habe ich meine Papiere um mich, meinen Assistenten, die fertigen, die halbfertigen und die völlig unfertigen Figuren. Den Raum, das Licht, die Gemütlichkeit. Alles, was das Arbeiten schön macht und die Liebe weckt, so dass man es auch wirklich mit ganzem Herzen tut, was man da tut.

Vorstufen, Heike Roesner/2015
Hier sehen wir ein Stück von dem in Arbeit befindlichen Tafelaufsatz, von dem ich vielleicht schon einmal berichtete. Mittlerweile bin ich (wie so oft) nicht mehr sicher, ob es wirklich ein Tafelaufsatz wird. Oder einfach eine Geschichte. Wir werden sehen. Auf jeden Fall haben alle Protagonisten Geweihe.

Ein Stück vom Arbeitstisch, Heike Roesner/2015
 Ein Schritt zurück, und man sieht ein bißchen mehr. Links und rechts Papierberge.

Das große Ganze, Heike Roesner/2015
 Noch ein Schritt zurück. Das ist der schönste Platz der Welt. Ich arbeite so gern.

Das ganz große Ganze mit Assistent, Heike Roesner/2015
Und hier haben wir dann auch ihn: den Assistenten. Von einer kleinen Furie hat er sich zu einem ganz wundervollen großen Hund entwickelt, der sehr klug ist. Und vor allem sehr witzig. Er ist eine ganz wichtige Persönlichkeit im Atelier.

Bald werden die "Verwunschenen Weihnachtswochen" die ROESNEREI überfluten. Neben starker Verwunschenheit wird es auch Figuren zu sehen geben, die schon älter sind. Das ist manchmal sehr interessant, wie die Arbeiten sich im Laufe der Jahre verändert - und zum Glück auch entwickelt haben. Und nicht zu vergessen: Vorweihnachtssonderpreise! Oh jaaaa. Das ist nämlich das Geschenk des Assistenten und der Künstlerin an alle Liebhaber - zu Weihnachten! Und auch zum Abschied aus der Varziner Straße in Friedenau.
Aber mehr wird jetzt noch nicht verraten.
Am 27.11. starten die VWW (klingt cool!) - und dauern bis zum 18.12.
Mehr dazu ganz bald hier.

Ach übrigens, heute waren schon wieder Dreharbeiten - diesmal war Kuwait TV da!