Donnerstag, 29. Oktober 2015

Die Rheinische Seele


"Frohsinn", Papiercollage auf Pappe, 10 x 10 x 2 cm (Heike Roesner/2013)

Wie ich - im Zusammenhang mit meiner vergangenen Ausstellung "Das Leben ist schön" - schon schrieb, bin ich in der letzten Zeit verstärkt mit Frohsinn, Heiterkeit, dem schönen Leben und so weiter beschäftigt. Kurz gesagt bin ich dabei, meine rheinische Seele wieder zu beleben, die nach fast 30 Jahren Berlin fast schon in Vergessenheit zu geraten drohte.

Nun verarbeite ich also diese wundervolle Rückbesinnung auf das positive Gemüt, das in mir wohnt. Und ich kann nur eines sagen: Es tut gut!
Was wäre also naheliegender, als hier eine Collage mit dem Titel "Frohsinn" zu zeigen - die sogar schon aus dem Jahr 2013 stammt...
Ich grüße von Herzen alle Rheinländer!





Dienstag, 27. Oktober 2015

Fernsehen in der ROESNEREI

Sharjah TV in der ROESNEREI
Ja, ja, das Fernsehen war da - in der ROESNEREI. Sharjah TV, ein Sender aus dem Arabischen Emirat Sharjah, kam. Und schaute und filmte und fragte und hörte. Ich habe dann heute gelernt, dass das Emirat Sharjah gleich neben Dubai liegt. Ehrlich gesagt kenne ich mich in der Region nicht so gut aus. Und genau dafür war der Termin schon super. Da habe ich dann mal auf die Landkarte geschaut, habe mir mal durchgelesen, wie das mit den Emiraten ist und verstanden, wie die Länder dort eigentlich alle miteinander benachbart sind.

Das wird bestimmt lustig, wenn in dem Beitrag meine Stimme eine arabische Frauenstimme sein wird. Und dann die Menschen dort meine Geschichten aus Papier sehen. Bin gespannt. Hat Spaß gemacht. Gibt es dann irgendwann natürlich auch hier zu sehen.

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Rumkugeln

"Rumkugeln", Papier, 6 cm hoch, 6 cm tief (Heike Roesner/2015)
Ja, das hört sich vielleicht ein wenig bekloppt an, aber Rumkugeln ist doch was Schönes, oder? Einfach irgendwie herum wingeln, sich drehen, auf dem Rücken wiegen, die Beine hoch. Das tut auch der Wirbelsäule gut - und dem Seelchen erst.
Hier ist also der Rumkugler, ganz klein isser, nur 6 cm..... Dafür darf er auf Gold kugeln - ist aber natürlich kein Echtes, na klar....

Und hier in der ROESNEREI wird auch noch kräftig herum gekugelt. Angesichts der Tatsache, dass das Atelier die Räume in Friedenau nun am 18. Dezember verlassen wird, passiert hier noch jede Menge. Zur Zeit entstehen Hirschköniginnen (da darf man SEHR gespannt sein!), linksseitige Buchstützen mit Figuren (dies auf Kundenwunsch - na klar, man braucht ja für die LINKE Seite der Bücher eine Stütze, und für die RECHTE Seite auch....) - und sowas wie der kleine Rumkugler da oben.

Es gibt viel zu sehen - wie immer - ruhig mal vorbei schauen.
Und richtig ab geht es dann noch mal vom 27. November bis zum 18. Dezember (4. Advent!) - denn da zeigt sich die ROESNEREI ein letztes Mal im Lichterschein der Verwunschenen Weihnachtswochen. Aber dazu selbstverständlich später noch mehr.....


Samstag, 17. Oktober 2015

Da isses ja wieder.....

Tatsächlich - das Stück Sonntagsglück ist wieder da!

"Der Zeitgenosse", Papier/Draht, 27 cm hoch (Heike Roesner/2014)
Es handelt sich selbstverständlich um einen ganz speziellen Herrn!
Nix wie hin zum SONNTAGSGLÜCK!

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Zweisamkeit

"Zweisamkeit", 9 cm hoch, 16,5 cm lang, 11 cm tief, Papier (Heike Roesner/2015)
 Einsam - zweisam. Allein kann ja schön sein. Aber einsam ist nicht so der Renner, es sei denn man hat eine Phase, in der man dieses seltsam verlorene Gefühl aus irgendeinem Grund genießt... Gibt es ja auch.
Nun aber zu diesen beiden!

"Zweisamkeit" (Ausschnitt), Papier (Heike Roesner/2015)
Sie haben sich auf der Bank getroffen und sind zweisam. Wer weiss, was daraus werden wird. Oder ob vielleicht schon etwas geworden ist? Ihre Gesichter sprechen Bände. Aber wir wissen nicht, was sie sagen und ob sie etwas sagen.
Nein, wir wissen es nicht, aber wünschen diesen beiden natürlich alles Gute! Nicht wahr?!

Montag, 5. Oktober 2015

Das Ende der "Mitwisser" ....

"Mitwisser No. 57", Papier/Draht, 30 cm hoch (Heike Roesner/2012)
Als ich mit dem ersten Mitwissern begann war mir nicht klar, dass daraus eine Serie werden würde. Ich hatte einfach eine Figur gebaut, die stumm im Regal stand. Und wo immer ich mich auch im Raum aufhielt hatte ich das Gefühl, dass sie mich gesichtlos anblickte. Es war ein wenig seltsam, denn mir schien, dass sie alles über mich wusste - diese Figur. Also nannte ich sie den "Mitwisser". Es war der Mitwisser No. 1, der später auch mal "Herr Neujahr" hieß, weil mit ihm irgendwie etwas Neues begonnen hatte.

Es folgten No. 2, 3, 4 - über 80 Mitwisser sind im Laufe der Zeit entstanden. Interessanterweise wurden sie langsam immer etwas größer. Es begann mit 26 cm und gelandet sind wir dann bei 32 cm. Sie ließen sich wunderbar als große Gruppe präsentieren, aber auch einzeln sind sie nicht ohne.
Diese Wesen sind nun weit verstreut und stehen bei den unterschiedlichsten Menschen - sie wissen, aber sie schweigen. Absolut vertrauenswürdig.

Und nun geht diese Reihe zu Ende. Ein paar Exemplare stehen noch im Atelier, aber es gibt genug Mitwisser auf dieser Welt, meine werden sich nun zurück ziehen. Alle Stücke dieser Serie sind unten im Sockel nummeriert und signiert, und wer einmal einen trifft, der soll bitte schön grüßen!

Und jetzt kommt etwas NEUES!