Dienstag, 1. Dezember 2015

Tafelfreuden

"Tischgespräch", Papier, 15 cm hoch (Heike Roesner/2015)
 Vielleicht erwähnte ich es schon einmal - dass mich Tische mit Menschen rund herum generell interessieren. Nicht nur auf abstrakte Weise, sondern ganz konkret. Ich liebe Tischgesellschaften, und eine meiner größten Freuden ist es selbst Gäste zu einer solchen Runde einzuladen.

"Tischgespräch", Papier, 15 cm hoch (Heike Roesner/2015)
 Hier im Atelier haben in den vergangenen vier Jahren viele solcher Tischrunden stattgefunden. Mit den liebsten Freunden, viel Gelächter, schönen Gesprächen und warmer Herzlichkeit. Kostbar.

"Tischgespräch" (Detail), Papier, 15 cm hoch (Heike Roesner/2015)
 Aber nun geht es auch darum, dass ich mich mit Tafelaufsätzen beschäftige, weil die Geschichte und Art dieser ehemaligen Form der Tischdekoration mich fasziniert. Und ich würde gern meinen eigenen Stil dieses Tafelschmucks ins Leben rufen. Also probiere ich herum. Ein erstes Ergebnis sehen wir hier.

"Tischgespräch" (Detail), Papier, 15 cm hoch (Heike Roesner/2015)
Zukunftsmusik. Im neuen Jahr - und im neuen Atelier werde ich mich des weiteren mit Bilderkästen beschäftigen. D. h. dreidimensionale Bilder in Kästen (Diorama ist eine Variante von früher). Selbstverständlich wäre auch da eine solche Tischgesellschaft eine coole Sache. Wir werden sehen.

Nun erstmal diese Meute da oben, die am Tisch sitzt, einer hat ein Buch aufgeschlagen, eine Dienerin bringt ein Tablett, eine andere winkt und regelt alles. Zwei Herren, zwei Damen, alle haben ein goldenes Geweih. Das heisst, dass sie einem höheren Stand angehören. Jedenfalls in diesem Fall. Es gibt auch andere Fälle von Roesnerschen Arbeiten, in denen die goldenen Geweihe gar nichts besonderes zu sagen haben.

Aber ich verzettele mich jetzt. Belassen wir es erstmal dabei. Weiteres folgt.
Ich muss jetzt zurück in die "Verwunschenen Weihnachtswochen" - noch bis 18. Dezember!!!!

Keine Kommentare: