Donnerstag, 20. Dezember 2012

Die Hirsche kommen...

Männer mit Geweih, Heike Roesner (2012)
Noch sind sie zu Zweit - aber das wird sich 2013 ändern. Da steht ein großes Projekt an mit den Geweih-Wesen. Mehr dazu im neuen Jahr!

Jetzt wünsche ich aber erst einmal allen
ein frohes und freudiges Weihnachtsfest. 

Und danach ein großartiges neues Jahr, 
mit viel Liebe, Freude und Glück!

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Verwunschenheit und MoKuzuMimi

Drei Engel, Heike Roesner/2012 (Foto: Hartmut Becker)
Pünktlich zum Beginn der Weihnachtsausstellung "Verwunschene Weihnachtswochen" hat die Stadtteilzeitung Schöneberg einen wunderschönen Artikel veröffentlicht. Noch bis zum 22. Dezember bleibt die Verwunschenheit im Atelier.

Aber nicht zu vergessen: Morgen ist Nikolaus, 6. Dezember - und da geht es rund bei MoKuzuMimi! Diese Veranstaltung ist wirklich Kult geworden, und ich freue mich sehr wieder als Gast dabei sein zu dürfen!

Die Künstlerin Ulrike Hansen mit den MoKuzuMimi-Verkaufstüten
Los geht's morgen um 18.00 Uhr. Bis 24.00 Uhr kann dann bei brasilianischer Musik Kunst bis maximal 100 Euro in Tüten erworben werden. Und es wird sogar der Nikolaus persönlich vorbei schauen!





Mittwoch, 28. November 2012

Fliegende Hirschengel / Flying deer angels

Fliegende Hirschengel (Heike Roesner/2012)
Die Hirschengel hatte ich in diesem Blog schon mal vorgestellt. Jetzt gibt es auch fliegende Exemplare.
Once upon a time I presented the deer angels in this blog. Now you can see the flying ones.

Montag, 26. November 2012

Manche können fliegen / Some are able to fly

Gefallener Engel (Heike Roesner, 2012)




Da kommen sie ins Atelier gefallen und geflogen. Von allen Seiten.
They are falling and flying into the studio. From everywhere.

Sonntag, 18. November 2012

MoKuzuMimi - Moderne Kunst zum Mitnehmen

MoKuzuMimi-Tüten
MoKuzuMimi. Es ist wieder so weit! 

Die "MoKuzuMimi-Kunstwand"

Alle Jahre wieder am Nikolausabend laden die Künstler in den Gerichtshöfen ein zu MoKuzuMimi.
MoKuzuMimi: Ein in der Weichsel-Eiszeit gebräuchliches Zahlungsmittel, das mit der einsetzenden Erderwärmung zusehends an Form und Wert verlor. Schlaue Eiszeitmenschen tauschten ihre M.
vorausschauend gegen Höhlenmalerei.
In einer Zeit dahin schmelzender Währungen empfehlen wir den Kauf moderner Kunst.
Am 6.12.2012 jedenfalls hängen 26 Künstlerinnen und Künstler ab 18 Uhr mit Kunst gefüllte Plastik-Tüten (Einheitsgröße 45x34 cm) an die Wände der Atelieretage im 3. OG des Aufgang 7/8.
Bei Glühwein, Knabberzeug und Live-Musik bieten sie diese zu weihnachtlich spendablen Preisen von max. 100 Euro zum Kauf an. Dieses bereits im achten Jahr immer am Nikolaustag stattfindende Happening hat inzwischen Kultstatus erreicht, denn es verbindet die Verkaufsausstellung mit einer fröhlichen Weihnachtsparty, zu der sogar der Nikolaus kommt. Der Eintritt ist frei.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler:

Herman Baeten, Helena Barcikowski (Gast aus Moabit), Silke Bartsch, Birgit Bayer Weiland, Bernd Beierlein (Gast aus Berlin), Silvia Dzubas (Gast aus Griechenland), Helmut Gutbrod, Michaela Habelitz (Gast aus Berlin), Christine Haberstock (Gast aus Moabit), Annika Haller (Gast aus Moabit), Ulrike Hansen, Ute Hoffritz (Gast), Bettina Keller (Gast aus Moabit), Nikolai Kraneis, Uschi Leonhardt, Martin Noll, Monika Ortmann, Jürgen Reichert, Heike Roesner (Gast aus Berlin), Josias Scharf (Gast), Kate Schneider, Eva Sörensen, Wojtek Skowron (Gast), Andrea Wallgren, 
Claudia Weiler Kühn (Gast aus Köln), Ulrich Werner.

Donnerstag, 1. November 2012

Lesende Wesen / Reading beings

Buchstütze mit lesendem Mann, 15 cm hoch, 15 cm lang (Heike Roesner, 2012)
Das Neueste! Buchstützen! Mit Lesenden!
Brandnew! Bookends! With reading people!
Ansicht von vorn

Buchstütze mit vorlesender Frau, 15 cm hoch, 15 cm lang (Heike Roesner, 2012)
In allen möglichen Variationen.
In many variations.


Komisch - gestern war im Osten Reformationstag, heute ist im Westen Allerheiligen. Nur in Berlin is nix. Dafür Dauerregen und Ultragrau. Schön gemütlich mit Lesenden von Buchstützen und anderen Wesen im Atelier - das isses!
It is strange - yesterday there was Reformation Day in the East, today it is All Hallows in the West. Only Berlin has got nothing. Instead here it's raining cats and dogs and its ultra-grey. Very cosy with all the reading people of the bookends and other beings here in my studio - that's it!

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Von Engeln und Hirschen/About angels and deer

Sitzender Hirschengel, Heike Roesner (2012)
So. Das Thema "Hirschengel" ist noch lange nicht durch. Jetzt fängt ja erstmal die Zeit richtig an, in der es draußen grau und feucht ist. Die Blätter fallen, der Tag wird kürzer - der Abend wesentlich länger. Und alles ist sehr, sehr gemütlich. Im Atelier sprießen die Vorboten der Weihnachtszeit. Und auch andere Wesen finden ihren Weg ins Leben - aus der Papierkiste.
So - the issue"Hirschengel (Deer angel)" has not been settled. Right now the grey and wet times are starting. The leaves are falling, the days become shorter - the evenings much longer. And all this is very very cosy (in German: gemütlich!). In the studio the forerunners of Christmas time are sprouting. And also other beings are finding there way into life - out of the paper box. 
Hier also ein Hirschengel, der sitzt.
So here we see a sitting "Hirschengel".
Hier sieht man auch schön die Flügelchen.
Here we see the little wings.
2 Hirschengel, Heike Roesner (2012)
In diesem Sinne kann also die Winterzeit in aller Ruhe beginnen.
And so we are ready to start very calmly the wintertime.

Dienstag, 23. Oktober 2012

"Awakened Ceramics" von Kim Joon

Kim Joon (Awakened Ceramics) 
Heute habe ich Kim Joon und "Awakened Ceramics" entdeckt. Ich bin verzaubert. Mehr hier.

Samstag, 13. Oktober 2012

Black & White


Meine liebe Freundin hat mich auf dieses Video von Eran Amir hingewiesen. Mehr dazu im Spiegel-Beitrag.

Und dann noch das "Making of":

Super.

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Hirschengel und Engelhasen

Hirschengel, 24 cm hoch, Heike Roesner 2012

Hirschengel (seitlich), Heike Roesner 2012

Hirschengel (Rückansicht), Heike Roesner 2012

Hirschengel und Engelhase (beide 24 cm hoch), Heike Roesner 2012

Engelhase, Heike Roesner 2012
Ohne Worte.

Sonntag, 7. Oktober 2012

Krakau (Krakow) - my love!

Zum ersten Mal in meinem Leben war ich in Krakau. Was für eine wunderschöne, zauberhafte und ungewöhnliche Stadt! Ich habe so viel gesehen. Beeindruckend ist der Marienaltar in der Marienkirche am Krakauer Markt. Es ist ein Werk des Bildhauers Veit Stoß. Die einzelnen Figuren sind ca. 2,70 Meter hoch und aus 500 Jahre alten Lindenstämmen gearbeitet. Sagenhaft.
For the first time in my life I have been in Krakow. What a wonderful, enchanting and exceptional town. I have seen so many things. Impressing ist the Marienaltar in the Marien church at the Krakow market. It is a work of the sculptor Veit Stoß. The figures are about 2,70 metres high and were made of 500 years old trunks of limetrees. Terrific.

Marienaltar von Veit Stoß, Krakau (Foto: Heike Roesner)

Marienaltar Veit Stoß, Krakau (Foto: Heike Roesner)

I. Mitoraij, Bronzeplastik "Kopf" (Markt Krakau) - Foto: Heike Roesner
 Der Krakauer Markt ist ein Platz auf dem man stundenlang verweilen kann. Es gibt immer etwas Neues zu sehen. Und da "lag" dann auch der "Kopf" von I. Mitoraij. An den Menschen daneben sieht man, wie groß die Arbeit ist.
The Krakow marketplace is a place where you can stay for hours and  hours. There is always something new to discover. And so there lay the "Head" of I. Mitoraij. Regarding the human beings beside you can imagine how large it is. 
Mahnmal auf dem Platz der Ghettohelden, Krakau (Foto: Heike Roesner)
An das jüdische Ghetto erinnert heute eine Gedenkstätte. Leere Stühle stehen über den Platz verteilt. Zwei Krakauer Architekten haben den Platz entworfen im Gedenken an die leeren Straßen nach der Räumung des Ghettos - überall standen Möbelstücke herum....
A memorial is reminding of the Jewish Ghetto. Empty chairs are spread across the place. Two Krakow architects have created this place in memoriam of the empty streets of the Ghetto after the liquidation - everywhere chairs and other pieces of furniture...

Die Zeit in Krakau wird mich noch eine Weile beschäftigen. Es war mehr als einfach nur eine "Reise". Es war auch ein Gang in die Vergangenheit - jüngere, alte und ganz alte.... Hört sich abgedroschen an, ist aber wahr: Krakau ist eine Reise wert!
The time in Krakow will stay in my mind for a while. It was more than just a "journey". It was also a trip in the past - the younger, older and very old times .... It sounds banal, but it is true: Krakow is worth a journey!

Dienstag, 25. September 2012

Der Tag danach / The day after

Collage "Gänse mit Kirschen", 20 x 20 cm, Heike Roesner (2012)
Die Südwestpassage war sagenhaft. Unglaublich viele Menschen sind durch Friedenau geströmt. Mein Atelier war zwei Tage lang pausenlos mit netten Leuten gefüllt! Ganz wunderbar. Vor lauter Begeisterung und Konzentration habe ich völlig vergessen Fotos zu machen... Schade.
The "Südwestpassage" was incredible. Crowds of people were streaming through Friedenau. For two days my studio was filled up with wonderful people! Really wonderful. And full of excitement and concentration I absolutely forgot to make photos.... 

Donnerstag, 20. September 2012

Collagierte Phantasien und Südwestpassage Kultour 2012

Blick ins Atelier-Schaufenster
Jedes Wochenende ist was los. Am kommenden Wochenende erst recht, denn dann treffen sich sozusagen die derzeit laufende Ausstellung "Collagierte Phantasien" und die "Südwestpassage Kultour Friedenau". Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack. Im Schaufenster warten schon "Die Goldenen Schuhe".


Drinnen ist auch schwer was los.

 Manche hängen rum.
Und andere stehen in ihren Geschichten.

Alles zu sehen in der Station Nr. 32 der Südwestpassage Kultour in Friedenau.

Dienstag, 18. September 2012

Rotkäppchen ohne Wolf

Altes Rotkäppchen, 36 cm hoch, Heike Roesner (2008)
Schönen Gruß vom Rotkäppchen an den Wolf!

Freitag, 14. September 2012

Südwestpassage Kultour 2012 in Berlin-Friedenau


Nun naht sie - die Südwestpassage Kultour 2012 in Friedenau.

58 offene Ateliers und Institutionen können in ganz Friedenau besucht werden:

Am Samstag, den 22. September 2012 von 16.00 bis 22.00 Uhr und
am Sonntag, den 23. September 2012 von 13.00 bis 19.00 Uhr.

Nähere Infos zu allen Stationen hier. Unten auf der Karte sind die dazugehörigen Nummern zu finden.

Mein Atelier ist übrigens Station 32......


Mittwoch, 12. September 2012

Alles was weg ist

Uhr, Julia Büttelmann
Julia Büttelmann ist eine Papierkünstlerin aus Berlin. Sie macht die "Papp-Show". Ich bin Fan. Und ein Beispiel Ihrer verrückten Arbeiten ist das Video "Alles was weg ist" - sieht man hier.




Dienstag, 4. September 2012


Collagierte Phantasien

Collage "Hasenwahn", 20 x 20 cm, Heike Roesner (2012)
Am Freitag gehts los! Die neue Ausstellung "Collagierte Phantasien" im Atelier in Friedenau. Weitere Infos hier.

Freitag, 31. August 2012

Hirsche / Deer

Hirschfrau, 43 cm hoch, Heike Roesner (2012) 
Eigentlich gibt es bei Hirschen nur Männer. So ist das. Ich fand aber gut, wenn die Frau vom Hirschen auch ein Geweih hat. Gibts ja in der Natur nicht. Gibts aber bei mir.

Hirschmann, 47 cm hoch, Heike Roesner (2012)
 Und der Hirschmann, der hat ja sowieso ein Geweih.

Hirschehepaar, Heike Roesner (2012)
Und die beiden zusammen sind doch ein richtig schönes Ehepaar!

Dienstag, 28. August 2012

Lange Nacht der Museen - der Tag danach / Long night of the museums - the day after

Figurengruppe "Die Goldenen Schuhe" /Auschnitt, Heike Roesner (2012)
Endlich konnte ich anlässlich der Langen Nacht der Museen meine Figurengruppe "Die Goldenen Schuhe" präsentieren.
At last I could present my group "The Golden Shoes" on occasion of the long night of the museums.


Figurengruppe "Die Goldenen Schuhe" / Ausschnitt, Heike Roesner (2012)

Lange Nacht der Museen 2012, Mitwisser und Collagen (Heike Roesner)
Die Bilder sprechen für sich. Aber ich muss erwähnen, wie wunderbar die Räume waren, die wir Gastkünstler in den Gerichtshöfen im Wedding für die Lange Nacht der Museen 2012 zur Verfügung gestellt bekamen. Eine 900 qm große Etage wurde uns für diese Nacht überlassen.
The photos speak for themselves. But I would like to mention how beautiful the rooms were that we guest artists were allowed to use for the long night of the museums 2012. A floor with 900 square meters was ours for one night.


Figurengruppe "Die Goldenen Schuhe" (Heike Roesner 2012)
 "Mein" Raum hatte was vom Raumschiff Orion. Sagenhaft. Die Figurengruppe "Die Goldenen Schuhe" setzte sich in den Spiegeln fort und fort und fort.....
"My" room had something of the spaceshuttle Orion. Marvellous. The group of figures "The Golden Shoes" is going on and on and on in the mirrors....






Hier nochmal der ganze Raum von der anderen Seite. An der Wand stehen die "Mitwisser", die sowieso schon alles wissen.
Here you can see the room from the other side. Along the wall the "Mitwisser" who anyway know already everything.


Und dann betraten die Gäste den Raum durch den wunderschönen Torbogen.
And then the guests came in through the wonderful archway.

Es war einfach großartig!
It was gorgeous!

Dienstag, 14. August 2012

Die Goldenen Schuhe / Golden Shoes

"Die Goldenen Schuhe" (Einzelfigur), Heike Roesner - 2012

"Die Goldenen Schuhe" (Einzelfigur), Heike Roesner - 2012
Jetzt sind mal wieder die goldenen Schuhe Thema. Zur Erinnerung: Lange Nacht der Museen 2012 in den Gerichtshöfen im Wedding. Ich als Gastkünstlerin - zusammen mit vielen anderen Gastkünstlern. Zehn von uns dürfen ihre Kunstwerke in einer riesigen leerstehenden Fabriketage präsentieren (Aufgang A 4, 3. OG). Sagenhaft. Das wird ziemlich prima.
It's time for the Golden Shoes again. As a memento: Night of the museums 2012 in Gerichtshöfe in Wedding. And me as guest - together with many other guest artists. Ten of us may present their work in a huge empty factory floor (Entrance A 4, 3rd floor). Amazing. That will be rather phantastic.
"Die Goldenen Schuhe" (Teilansicht mit Baustelle), Heike Roesner - 2012
Oben sieht man einzelne Protagonisten mit goldenen Schuhen. Und unten einen Ausschnitt der Gesamtgeschichte - mit Blick auf die Baustelle vor meinem Schaufenster. Die nun endlich, endlich, endlich bis Ende dieser Woche verschwunden sein soll.
Auf jeden Fall soll dies alles schonmal ein Vorgeschmack sein. Denn anlässlich der Langen Nacht wird selbstverständlich vor Ort die Geschichte komplett abfotografiert werden. Ohne Baustelle und alle zusammen. Noch stehen ein paar hier und trocknen. Sie stehen neben den goldenen Schuhen. Wobei mir noch eine schöne Geschichte einfällt:

Eine sehr nette Dame kam in mein Atelier und fragte, ob sie nicht ein paar von den goldenen Schuhen erwerben könne. Zuvor hatte sie schon eine der Figuren mit den goldenen Schuhen erworben. Und der Grund dafür war der, dass sie am nächsten Tag goldene Hochzeit hatte. Die Schuhe sollten ein Symbol dafür sein. Ich habe sie ihr geschenkt, so gerührt war ich. Die Geschichte der Goldenen Schuhe hat also schon ihre erste Geschichte. Und nun freue ich mich schon auf weitere.


Above you see the protagonists of the Golden Shoes. And below an extract of the whole story - with a view to the road works in front of my window. Which should disappear hopefully at the end of the week.
In any case this is meant as a foretaste of what is to come. Because on occasion of the Night of the museums I will make photos of the whole story, of course. Without road works and all figures together. Some are standing here and wait until they are dry. They stand beside the golden shoes. And that is such a wonderful story:

A very nice lady came into my studio and asked if it would be possible to buy a pair of the Golden Shoes. Before she had already bought one of the protagonists of the story. And the reason for this was her golden wedding on the next day. The shoes were meant as a symbol for that. I gave them to her as a present because I was so touched. So the story of the Golden Shoes has already its first story. And now I am looking forward to more.